TU-Dresden » Startseite Forum » Forum

TU-Dresden Forum

Aktuelle Zeit: Donnerstag 2. Dezember 2021, 17:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: OpenSans
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2019, 15:54 
Offline

Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 10:31
Beiträge: 4
Hallo Falk,
vielen Dank für die Integration von Open Sans und die ganze Arbeit im Umfeld!
Zum Mathematiksatz eine kleine Frage: Ich habe den Eindruck, dass Open Sans z. B. kein \vartheta besitzt. Gibt es diesbezüglich ein Workaround?
Viele Grüße
Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OpenSans
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2019, 16:19 
Offline

Registriert: Freitag 9. September 2011, 14:57
Beiträge: 541
Dein Eindruck täuscht nicht, eine entsprechende Glyphe gibt es -- wie auch einen Workaround -- momentan nicht. Das liegt darin begründet, dass das Paket opensans diese nicht bereitstellt. Es sei denn, du findest hier doch etwas:
Code:
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[
  T2A,T2B,T2C,X2,LGR,
  TS1,OT1,
  T1
]{fontenc}
\usepackage{fonttable}

\begin{document}
\newcommand*\osfonttable[3]{%
  \clearpage%
  \minisec{#1/opensans-TLF/#2/#3}%
  \xfonttable{#1}{opensans-TLF}{#2}{#3}%
}
\osfonttable{LGR}{m}{n}
\osfonttable{OT1}{m}{n}
\osfonttable{T1}{m}{n}
\osfonttable{TS1}{m}{n}
\osfonttable{X2}{m}{n}
\osfonttable{T2A}{m}{n}
\osfonttable{T2B}{m}{n}
\osfonttable{T2C}{m}{n}
\end{document}


Das ist dahingehend ärgerlich, als dass die OTF-Schriften diese eigentlich enthalten. Solltest du LuaLaTeX und fontspec verwenden, könntest du dir eventuell den Befehl selber definieren, indem du direkt auf die entsprechende Unicode-Position U+03D1 zugreifst. Ich habe da momentan weder Lust noch Zeit. Möglicherweise werde ich irgendwann einmal ein Paket opensans-math aufsetzen, um die fehlenden Kodierungen OML, OMS, OMX bereitzustellen. So lange aber ein Großteil der benötigten Glyphen in der Open Sans fehlen, wird das mit Sicherheit nicht passieren.

Eventuell kannst du den Author des Paketes opensans kontaktieren und fragen, ob er die fehlenden Glyphen für \varepsilon,\varphi,\varpi,\varsigma,\vartheta irgendwo in der LGR Kodierung vergraben kann, aber spätestens bei \varrho ist dann Schluss, die Glyphe gibt es in der Open Sans nämlich gar nicht.

Wie ich auch schon im Handbuch geschrieben habe, die Open Sans ist definitiv nicht die beste Wahl für einen wissenschaftlichen Fließtext und sobald es zum mathematischen Satz kommt, wird es typografisch sehr fragwürdig.

Grüße
Falk

_________________
TUD-Script-Klassen für das Corporate Design der TU Dresden

Anwenderhandbuch: CTAN-Mirror oder texdoc tudscr
Anwenderleitfaden: CTAN-Mirror oder texdoc treatise
Schriftinstallation: Skripte zum Download

LyX-Layoutdateien und Befehlsvervollständigung für TeXstudio
Übersicht zu allen veröffentlichten Versionen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OpenSans
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2019, 18:11 
Offline

Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 10:31
Beiträge: 4
Hallo Falk,
vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort. Ein Zeichen für \vartheta konnte ich auch anhand deiner Schriftzeichentabellen nicht finden.
Ich werde also in TUD-Script mit cdfont=off die Schrift generell oder vielleicht auch nur im Mathe-Modus(cdmath=off) auf cmbright setzen.
Grundsätzlich werde ich wohl in längeren Dokumenten auch wieder zu einer Serifenschrift übergehen und daher bezüglich Open Sans keine Anfragen starten (ich kenne mich in der Thematik auch nicht sonderlich gut aus).
Grüße, Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OpenSans
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2019, 21:10 
Offline

Registriert: Freitag 9. September 2011, 14:57
Beiträge: 541
Hallo Andreas,

falls mein Ton etwas schroff ankam, möchte ich mich entschuldigen. Du darfst so viel Fragen stellen wie du möchtest, auch zur Open Sans. Ich werde immer versuchen, möglichst zeitnah zu antworten.

Meine Motzerei ist vielmehr in der Entscheidung der CD-Abteilung für die Open Sans begründet. Ich hatte schon zu Zeiten der Univers dort angemerkt, dass die Auswahl einer Hausschrift, die Schriftfamilien mit und ohne Serifen enthält durchaus sinnvoll wäre. Die Unterstützung für einen mathematischen Satz wäre ebenfalls wünschenswert. Aber das wurde -- hoffentlich nicht absichtlich-- ignoriert. Die Umsetzung hat mich wahnsinnig viel Zeit und unzählige Nächte gekostet. Ich habe mich beispielsweise auch mit den aktuellen Entwicklern der Open Sans in Verbindung gesetzt, um die Erweiterung um mathematische Glyphen zu erörtern. Ich habe mit dem Autor des Paketes opensans im regen Austausch versucht, eine Lösung für die fehlenden Codierungen OML,OMS,OMX zu finden. Alles ein riesen Haufen Arbeit und am Ende ist eine eher schlechte als rechte Lösung herausgekommen, die sich alles andere als elegant implementieren ließ. Hauptsache, wir können jetzt schicke Flyer basteln... Sorry, musste (mal wieder) raus.

Soll nicht deine Sorge sein. Bei Kummer und Sorgen, frag einfach nach ;)

Grüße
Falk

_________________
TUD-Script-Klassen für das Corporate Design der TU Dresden

Anwenderhandbuch: CTAN-Mirror oder texdoc tudscr
Anwenderleitfaden: CTAN-Mirror oder texdoc treatise
Schriftinstallation: Skripte zum Download

LyX-Layoutdateien und Befehlsvervollständigung für TeXstudio
Übersicht zu allen veröffentlichten Versionen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron