TU-Dresden » Startseite Forum » Forum

TU-Dresden Forum

Aktuelle Zeit: Donnerstag 2. Dezember 2021, 17:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2020, 15:09 
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 14:26
Beiträge: 4
Hi!

Ich schreibe gerade an meiner Diss und habe ein Problem mit der tudscrprt Dokumentenklasse Version 2.06f . Ich möchte gern die Überschriften in Open Sans einsetzen und die Texte in Serifenschrift gestalten. In einer älteren Version habe ich einfach den Flag cdfont=false in der Dokument-Klasse dafür eingesetzt. Dieser wirft nun folgende Fehlermeldung:

Code:
! pdfTeX error (font expansion): auto expansion is only possible with scalable
fonts.


Mein Template baut zum Großteil auf der Präambel von "treatise-example.tex" auf.

Als MWE gibts das (ein wenig) gekürzte, nicht funktionierende "treatise-example.tex". Da ich nicht weiß ob es an irgendeinem Zusammenspiel der Pakete liegt, habe ich auch diese drin gelassen. Sobald der flag "cdfont=false" eingestellt wird, kompiliert alles wunderbar. Auch interessant ist, dass das Dokument mit dem besagten flag "cdfont=true" kompiliert sobald der draft-mode via "draft=true" eingestellt ist! Nur sehen die Überschriften schrecklich auseinandergezogen aus (wirkt nicht wie die Schriftart Open Sans).


Wer weiß, wie man das Serifen-Problem lösen kann und zugleich die Kapitelüberschriften gescheit aussehen?

Ich danke euch für eure Hilfe!

Herzliche Grüße,
Mel.



Code:
\documentclass[english,ngerman,cdfont=false]{tudscrreprt}
\usepackage{babel}
\usepackage{iftex}
\iftutex
  \usepackage{fontspec}
\else
  \usepackage[T1]{fontenc}
  \usepackage[ngerman=ngerman]{hyphsubst}
\fi
\usepackage{scrhack}
\usepackage{tudscrsupervisor}

\AfterPackage*{hyperref}{%
\usepackage[%
  acronym,% Abkürzungen
  symbols,% Formelzeichen
  nomain,% kein Glossar
  nogroupskip,%
  toc,%
  section=chapter,%
  nostyles,%
  translate=babel,%
% mit Tex Live einfach verwendbar
  xindy={language=german-din},
]{glossaries}
\makeglossaries
}% Ende von AfterPackage

\AfterPackage*{glossaries}{%
\newglossarystyle{acrotabu}{%
  \renewenvironment{theglossary}{%
    \begin{tabu}{@{}lX<{\strut}l@{}}% 'spread 0pt' defekt in v2.9
  }{%
    \end{tabu}\par\bigskip%
  }%
  \renewcommand*{\glossaryheader}{}%
  \renewcommand*{\glsgroupheading}[1]{}%
  \renewcommand*{\glsgroupskip}{}%
  \renewcommand*{\glossentry}[2]{%
    \glsentryitem{##1}% Entry number if required
    \glstarget{##1}{\sffamily\bfseries\glossentryname{##1}} &
    \glsentrydesc{##1} &
    ##2\tabularnewline
  }
}

\newcommand*{\newformulasymbol}[5][]{%
  \newglossaryentry{#2}{%
    type=symbols,%
    name={#3},%
    description={\nopostdesc},%
    symbol={\ensuremath{#4}},%
    user1={\ensuremath{\mathrm{#5}}},%
    sort={#2},%
    #1%
  }%
}

\defglsentryfmt[symbols]{%
  \ifmmode%
    \glssymbol{\glslabel}%
  \else%
    \glsgenentryfmt~\glsentrysymbol{\glslabel}%
  \fi%
}
\newglossarystyle{symblongtabu}{%
  \renewenvironment{theglossary}{%
    \begin{longtabu}[l]{ccX<{\strut}l}% 'spread 0pt' defekt in v2.9
  }{%
    \end{longtabu}%
  }%
  \renewcommand*{\glsgroupheading}[1]{}%
  \renewcommand*{\glsgroupskip}{}%
  \renewcommand*{\glossaryheader}{%
    \toprule
    \bfseries Symbol & \bfseries Einheit &
    \bfseries Bezeichnung & \bfseries Seite(n)
    \tabularnewline\midrule\endhead%
    \bottomrule\endfoot%
  }%
  \renewcommand*{\glossentry}[2]{%
    \glsentryitem{##1}% Entry number if required
    \glstarget{##1}{\glossentrysymbol{##1}} &
    \glsentryuseri{##1} &
    \glossentryname{##1} &
    ##2\tabularnewline%
  }%
}
}% Ende von AfterPackage

\usepackage{csquotes}
\usepackage[backend=biber,style=alphabetic]{biblatex}

\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents}{\jobname-temp.bib}
@book{goossens94,
  author    = {Goossens, Michel and Mittelbach, Frank
               and Samarin, Alexander},
  title     = {The LaTeX Companion},
  date      = {1994},
  publisher = {Addison-Wesley},
  location  = {Reading, Massachusetts},
  language  = {english},
}
@book{knuth84,
  author    = {Knuth, Donald E.},
  title     = {The \TeX book},
  date      = {1984},
  maintitle = {Computers \& Typesetting},
  volume    = {A},
  publisher = {Addison-Wesley},
  location  = {Reading, Massachusetts},
  language  = {english},
}
@manual{hanisch14,
  author    = {Hanisch, Falk},
  title     = {Ein \LaTeX"=Bundle für Dokumente im neuen Corporate
               Design der Technischen Universität Dresden},
  date      = {2014},
  subtitle  = {Benutzerhandbuch},
  location  = {Dresden},
  language  = {german},
}
\end{filecontents}
\addbibresource{\jobname-temp.bib}

\usepackage{caption}
\captionsetup{font=sf,labelfont=bf,labelsep=space}
\usepackage{floatrow}
\floatsetup{font=sf}
\floatsetup[table]{style=plaintop}
\captionsetup{singlelinecheck=off,format=hang,justification=raggedright}
\DeclareCaptionSubType[alph]{figure}
\DeclareCaptionSubType[alph]{table}
\captionsetup[subfloat]{labelformat=brace,list=off}

\usepackage{booktabs}
\usepackage{array}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{tabulary}
\usepackage{tabu}
\usepackage{longtable}

\usepackage{quoting}

\usepackage[babel]{microtype}

\usepackage{enumitem}
\setlist[itemize]{noitemsep}

\usepackage{ellipsis}
\let\ellipsispunctuation\relax

\usepackage{xfrac}

\usepackage{isodate}

\usepackage[colorlinks,linkcolor=blue]{hyperref}

\begin{document}

\faculty{Juristische Fakultät}
\department{Fachrichtung Strafrecht}
\institute{Institut für Kriminologie}
\chair{Lehrstuhl für Kriminalprognose}
\title{%
  Entwicklung eines optimalen Verfahrens zur Eroberung des
  Geldspeichers in Entenhausen
}
\thesis{master}
\graduation[M.Sc.]{Master of Science}
\author{%
  Mickey Mouse%
  \matriculationnumber{12345678}%
  \dateofbirth{2.1.1990}%
  \placeofbirth{Dresden}%
  \course{Klinische Prognostik}%
  \discipline{Individualprognose}%
}
\matriculationyear{2010}
\supervisor{Dagobert Duck \and Mac Moneysac}
\professor{Prof. Dr. Kater Karlo}
\date{10.09.2014}
\makecover
\maketitle


\tableofcontents
\listoffigures
\listoftables

\printacronyms[style=acrotabu]
\printsymbols[style=symblongtabu]


\chapter{Einleitung}
\section{Die Verwendung von Akronymen und Symbolen}
\newacronym{apsp}{APSP}{All-Pairs Shortest Path}

In der Graphentheorie wird häufig ... \gls{apsp} zum Einsatz.
\newformulasymbol{l}{Länge}{l}{m}
Die Einheiten \gls{l} ... lautet...

\section{Referenzen und das Literaturverzeichnis}
Das Literaturverzeichnis wird auf Basis der nachfolgend verwendeten
Zitate erstellt und ist auf Seite~\pageref{sec:bibliography} zu finden.
In diesem Textabschnitt werden die zwei bekannten \LaTeX-Bücher
\cite{knuth84} und \cite{goossens94} sowie das Anwenderhandbuch
\cite{hanisch14} zitiert.

\printbibliography[heading=bibintoc]\label{sec:bibliography}%

\end{document}


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Februar 2020, 11:33 
Offline

Registriert: Freitag 9. September 2011, 14:57
Beiträge: 541
Zum Kern der Frage: Das Problem bzw. doe Frage tauchte schon einmal auf: https://latex.wcms-file3.tu-dresden.de/ ... .php?t=497 Eigentlich hätte ich das mit dem letzten Bugfix-Release schon implementieren können. Allerdings ist mir das durch die Lappen gegangen. Auf die Schnelle könntest du das hier in der Präambel nutzen: \ifcsundef{tud@v@2.07}{\addtokomafont{disposition}{\cdfontsn}}{}

Code:
\documentclass[english,ngerman,cdfont=true]{tudscrreprt}
\usepackage{babel}
\usepackage{iftex}
\iftutex
  \usepackage{fontspec}
\else
  \usepackage[T1]{fontenc}
  \usepackage[ngerman=ngerman]{hyphsubst}
\fi
\usepackage{babel}
\ifcsundef{tud@v@2.07}{\addtokomafont{disposition}{\cdfontsn}}{}


Dein Beispiel selbst läuft bei mir sauber durch, sowohl mit pdflatex als auch lualatex. Eventuell solltest du mal deine Distribution aktualisieren. In jedem Fall wäre es sinnvoll, bei einem Minimalbeispiel gleich in der ersten Zeile \listfiles zu verwenden und die log-Datei oder zumindest die Dateiliste ganz am Ende des logs bereitzustellen. Dann kann ich nämlich gleich sehen, ob du mit einem aktuellen Stand der Distribution arbeitest.

Grüße
Falk

_________________
TUD-Script-Klassen für das Corporate Design der TU Dresden

Anwenderhandbuch: CTAN-Mirror oder texdoc tudscr
Anwenderleitfaden: CTAN-Mirror oder texdoc treatise
Schriftinstallation: Skripte zum Download

LyX-Layoutdateien und Befehlsvervollständigung für TeXstudio
Übersicht zu allen veröffentlichten Versionen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Februar 2020, 12:52 
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 14:26
Beiträge: 4
Hallöchen,
ahh, sorry. Das Thema habe ich (trotz Suchfunktion) nicht entdeckt.

Dein Workaround klappt bei mir leider nicht (Einfügen von \ifcsundef{tud@v@2.07}{\addtokomafont{disposition}{\cdfontsn}}{}).
Ich habe sowohl Miktex als auch sämtliche Packages aktualisiert.
Anbei mal mein Log-File (direkt von meiner Diss-Prämbel)

Ich danke dir für deine Hilfe!
Mel.


Dateianhänge:
2020_02_11_log_file.txt [169.23 KiB]
88-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Februar 2020, 14:49 
Offline

Registriert: Freitag 9. September 2011, 14:57
Beiträge: 541
Hallo,

wenn ich dir helfen soll, dann brauche ich ein Minimalbeispiel (https://komascript.de/minimalbeispiel), welches den Fehler erzeugt und eine dazugehörige log-Datei. Im Minimalbeispiel sollte in der ersten Zeile \listfiles genutzt werden, damit ich sehen kann, ob irgendwo Pakete schlummern, die eventuell veraltet sind. Eine einzelne log-Datei nutzt mir herzlich wenig. Der Einstieg sollte folgendermaßen aussehen:

Code:
\listfiles
\documentclass{tudscrreprt}
\usepackage{iftex}
\iftutex
  \usepackage{fontspec}
\else
  \usepackage[T1]{fontenc}
\fi

\begin{document}
Test
\end{document}

Darauf aufbauend solltest du Pakete laden, die du in deinem Dokument einbindest und für dein Problem sorgen. Alternativ kannst du auch mit deiner bestehenden Präambel anfangen und Stück für Stück Pakete rauswerfen, die nicht ursächlich für das Problem sind. Wie gesagt, bei mir läuft das erste Beispiel problemlos durch. Damit kann ich auch nicht nach einem Fehler suchen, der bei dir auf dem Rechner auftritt. Wenn du aber das Problem eingrenzt, dann fällt mir unter Umständen auf, woran es liegen könnte.

Übrigens: Bei MiKTeX gibt es immer wieder Probleme mit der Kombination aus admin- und user-Modus. Du solltest eine Aktualisierung in beiden Modi durchführen.

Grüße
Falk

_________________
TUD-Script-Klassen für das Corporate Design der TU Dresden

Anwenderhandbuch: CTAN-Mirror oder texdoc tudscr
Anwenderleitfaden: CTAN-Mirror oder texdoc treatise
Schriftinstallation: Skripte zum Download

LyX-Layoutdateien und Befehlsvervollständigung für TeXstudio
Übersicht zu allen veröffentlichten Versionen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 11:01 
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 14:26
Beiträge: 4
Hi Falk,

ich habe das Problem gelöst.
Der Fehler resultierte aus der Kombination der Pakete
Code:
\usepackage[final]{microtype}
und
Code:
\usepackage[T1]{fontenc}


Die Lösung des Problems bestand in der Installation des Pakets cm-super

Danach musste die Datei pdftex.map per
Code:
 cmd --> updmap --verbose
aktualisiert werden sowie die Befehle "Refresh file name database" und "Refresh font map files" in der MiKTeX Konsole ausgeführt werden.

(Vielleicht haben noch andere das Problem, deshalb hier die Erklärung meiner Lösung.)


LG und noch einmal Danke für deine Hilfe, Mel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 11:12 
Offline

Registriert: Freitag 9. September 2011, 14:57
Beiträge: 541
MissNoir667 hat geschrieben:
Der Fehler resultierte aus der Kombination der Pakete \usepackage[final]{microtype} und \usepackage[T1]{fontenc}.
Die Lösung des Problems bestand in der Installation des Pakets cm-super.

Das bedeutet meines Erachtens nach, dass das Problem auch ohne die TUD-Script-Klassen aufgetreten sein müsste. Unter anderem aufgrund solcher Probleme bin ich irgendwann von MiKTeX auf TeX Live umgestiegen. Letzteres installiert immer eine vollständige LaTeX-Distribution. Die automatische Nachinstallation von Paketen funktioniert bei MiKTeX leider nicht immer, beispielsweise wie in deinem Fall, wenn zusätzliche Schriften benötigt werden. Alternativ könntest du auch das Paket lmodern laden, was ich dir sehr empfehlen würde.

Zum Thema Tabellen: Wenn du die Schriftart für gleitende Tabellen innerhalb einer table-Umgebung ändern möchtest, kannst du das Paket floatrow nutzen.

_________________
TUD-Script-Klassen für das Corporate Design der TU Dresden

Anwenderhandbuch: CTAN-Mirror oder texdoc tudscr
Anwenderleitfaden: CTAN-Mirror oder texdoc treatise
Schriftinstallation: Skripte zum Download

LyX-Layoutdateien und Befehlsvervollständigung für TeXstudio
Übersicht zu allen veröffentlichten Versionen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Serifen-Schrift nicht in Version 2.06f einsetzbar
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 11:25 
Offline

Registriert: Montag 10. Februar 2020, 14:26
Beiträge: 4
tudscr hat geschrieben:
MissNoir667 hat geschrieben:
Der Fehler resultierte aus der Kombination der Pakete \usepackage[final]{microtype} und \usepackage[T1]{fontenc}.
Die Lösung des Problems bestand in der Installation des Pakets cm-super.

Das bedeutet meines Erachtens nach, dass das Problem auch ohne die TUD-Script-Klassen aufgetreten sein müsste. Unter anderem aufgrund solcher Probleme bin ich irgendwann von MiKTeX auf TeX Live umgestiegen. Letzteres installiert immer eine vollständige LaTeX-Distribution. Die automatische Nachinstallation von Paketen funktioniert bei MiKTeX leider nicht immer, beispielsweise wie in deinem Fall, wenn zusätzliche Schriften benötigt werden. Alternativ könntest du auch das Paket lmodern laden, was ich dir sehr empfehlen würde.

Zum Thema Tabellen: Wenn du die Schriftart für gleitende Tabellen innerhalb einer table-Umgebung ändern möchtest, kannst du das Paket floatrow nutzen.



Jep, über den Umstieg denke ich nun auch nach. Bisher war der Fehler noch nicht bei mir aufgetreten ("unsere" Fachjournals sind nahezu komplett in Serifenschrift geschrieben, deshalb kam es wohl auch bei Nutzung von deren Vorlagen nie zu Problemen).

Zum Thema Tabellen: jep, danke! Just in dem Moment wo ich den Beitrag abgeschickt habe fällt mir auf dem 2. Bildschirm die floatrow-Zeile ins Auge. Du warst schneller mit Antworten als ich mit dem Editieren des Beitrags ;-)


Grüße, Mel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron